Wohnhaus Krempelweg

Wohnhaus Krempelweg

Ein Zuhause für Menschen mit einem Hilfebedarf

Im Wohnhaus Krempelweg leben 18 erwachsene Menschen mit einer Behinderung.

Hier hat jeder sein Einzelzimmer, das nach individuellen Wünschen und Geschmack eingerichtet und gestaltet ist. Auf Wunsch wird eine Grundausstattung an Mobiliar gestellt. In diesem Haus leben die Bewohner in zwei Gruppen. Eine Gruppe hat eine gemeinsame Wohnküche, die andere hat eine Küche mit Essbereich und ein Wohnzimmer. Nach der Arbeit in der Werkstatt oder Tagesförderstätte treffen sich hier alle. Es wird vom Tag erzählt und natürlich der Feierabend geplant, zusammen gekocht und gegessen.

Vor der Tür steht ein eigener Bus, der für Einkäufe und Arztbesuche, aber auch für viele unserer Freizeitaktivitäten genutzt wird.

Jeder unserer Bewohner kann selbstverständlich Familie und Freunde zu sich auf Besuch einladen. Freizeitaktivitäten und auch Urlaubsfahrten sollen die inklusive Teilhabe in der Gesellschaft ermöglichen.

In allen unseren Wohnhäusern gibt es keine Kurzzeit- und Verhinderungspflegeplätze, da wir die Wohnhäuser als geschütztes Zuhause mit gewohnten Abläufen und bekannten Gesichtern ansehen.

Für Kurzzeit- und Verhinderungspflege haben wir daher mit dem Untypischen Gasthaus eigens eine eigene Betreuungseinrichtung geschaffen.

Umfang der Betreuung

In unserem Wohnhaus ist Betreuung ganzjährig bis zu 24 Stunden täglich möglich. In der Regel gehen die Bewohner einer tagesstrukturierenden Tätigkeit (Arbeit in einer Werkstatt oder in unserer Tagesförderstätte) nach.

Im Wohnhaus erhalten unsere Bewohner umfassende Unterstützung, Förderung und je nach Bedarf auch die stellvertretende Ausführung von Tätigkeiten durch die pädagogischen Mitarbeiter in folgenden Bereichen:

  • Alltägliche Lebensführung
  • Individuelle Basisversorgung, u.a. Körperhygiene, Hilfen beim An- und Auskleiden
  • Gestaltung sozialer Beziehungen, z. B. Unterstützung in Konfliktsituationen
  • Gesundheitsförderung und -erhaltung, u.a. durch Begleitung von Arztbesuchen
  • Emotionale und psychische Entwicklung, z. B. Gesprächsangebote in Krisen
  • Kommunikation und Orientierung, u.a. durch unterstützende Kommunikationsformen
  • Teilnahme am kulturellen und gesellschaftlichen Leben, z. B. der Besuch von öffentlichen Veranstaltungen (Cafes, Konzerte, Kino)
  • Freizeitangebote, wie z. B. Kegeln, Spaziergänge, Schwimmen

In unserer Infothek unter „Vorvertraglichen Informationen Wohnhaus Krempelweg“ erhalten Sie weiterführende Auskünfte im Sinne des Verbraucherschutzes über unser Wohnhaus Krempelweg.

Anfragen nach einem Platz in einem unserer Wohnhäuser oder in der Tagesförderstätte richten Sie bitte an:Stadorf e.V.
Pädagogische Leitung
Alewinstraße 15
29525 Uelzen
Tel.: 0581 97642 – 0
mail: info(at)stadorfev.de

Lars